Stücke 2019

Das Käthchen und der Hochstapler vom Stettenfels

Ein Gesellschaftskrimi – nach einer wahren Begebenheit

Das Käthchen und der Hochstapler vom Stettenfels
Ein Gesellschaftskrimi – nach einer wahren Begebenheit

Spätsommer auf Burg Stettenfels im Jahr 1911:
Eine illustre Gesellschaft der Untergruppenbacher und Heilbronner Prominenz trifft sich zu einem dreitägigen Wein- und Kulturfest auf Burg Stettenfels. Als Höhepunkt soll „Das Käthchen von Heilbronn“ aufgeführt werden. Unter die schillernden Gäste mischt sich auch ein geheimnisvoller Graf de Passy. Er verspricht dem Burgbesitzer Dr. Putsch die doppelte Kaufsumme für Stettenfels und hat bereits eine Schätzung in Auftrag gegeben. Seine Ausstrahlung betört nicht nur alle anwesenden Damen, sondern auch das 18jährige Käthchen, die Tochter des Burgverwalters. Vom ersten Blick an verfolgt sie den Grafen.

Am nächsten Tag sind beide spurlos verschwunden und ein Mord ist geschehen. Ist man einem Verbrecher aufgesessen?

Zum 10jährigen Jubiläum der Burgfestspiele Stettenfels haben wir nun die Freude, wieder ein Stück unserer Hausautorin Claudia Sontheimer-Binder zur Uraufführung bringen zu dürfen. Der mysteriöse Fall des Hochstaplers Marcel Graf de Passy hat zu jener Zeit die Untergruppenbacher Verwaltung und die Heilbronner Justiz einige Monate in Atem gehalten. Im Untergruppenbacher Gemeindearchiv sind zahlreiche Zeitungsartikel zu diesem Fall gesammelt.

Mit diesem Stück wollen die Burgfestspiele gerne eine Brücke schlagen zur gleichzeitig stattfindenden BUGA in Heilbronn, deren Partner wir sind.

Freuen Sie sich auf einen stimmungsvollen, lustigen und spannenden Abend mit unserem renommierten und bekannten Stettenfelser Schauspielensemble. Inszeniert wird der Abend von unserer langjährigen Regisseurin Ursula Simon.
Regie: Ursula Simon
Weitere Veranstaltungen:
13. Juli, 17. Juli, 19. Juli, 20. Juli, 24. Juli, 26. Juli, 27. Juli, 31 . Juli, 02. August, 03. August,
07. August, 09. August, 10. August

Räuber Hotzenplotz

„Lustig ist das Räuberleben…“ schallt es durch den Burggraben.

Der Räuber Hotzenplotz
Von Otfried Preußler

„Lustig ist das Räuberleben…“ schallt es durch den Burggraben.
Zum zehnjährigen Jubiläum der Burgfestspiele macht der „Räuber Hotzenplotz“ den Burggraben unsicher und klaut Großmutters neue Kaffeemühle. Kasperl und Seppel eilen zu Hilfe und folgen dem dreisten Dieb mit einem Trick in seine Räuberhöhle. Aber ganz so dumm ist der Räuber Hotzenplotz nicht und nimmt Kasperl und Seppel gefangen. Kasperl verkauft er an den großen Zauberer Petrosilius Zwackelmann. Dort muss der Arme fleißig Kartoffeln schälen, bis er eines Tages im Schloßkeller eine Unke entdeckt. Ist es etwa die verzauberte Fee Amaryllis? Und gelingt es Kasperl und Seppel Großmutters Kaffeemühle zurückzuholen?
Das diesjährige Kinderstück verspricht wieder höchste Spannung und Spaß im Burggraben der Burg Stettenfels. Unter der Regie von Ursula Simon wird die Geschichte von Otfried Preußler zum Leben erweckt.

arrow